Aufgrund der aktuellen Situation ist die Anzahl der Teilnehmer am Gottesdienst beschränkt.
Aus diesem Grund ist es notwendig, sich zur Teilnahme am Gottessdienst zu registrieren.


Nächste Gebetsstunde:


Freitag, 05.03.2021 um 19:00 Uhr

Noch 50 freie Plätze verfügbar


Vorname:
Nachname:


Personenanzahl:

Telefon:

Email:
Email:





Maßnahmen der ECGB zur Durchführung der Gottesdienste in der Corona-Krise

  • Seit dem 03.05.2020 finden sonntags jeweils 2 Gottesdienste statt. Der erste um 9 Uhr und der zweite um 11 Uhr. Mittwochs findet wie gewohnt um 19 Uhr die Bibel- und Gebetsstunde statt. Außerdem findet samstags um 19.30 Uhr der Jugendgottesdienst statt. Sämtliche Gottesdienste werden auch weiterhin per Livestream übertragen.
  • Die Besucheranzahl pro Gottesdienst ist aufgrund der Abstandsregelungen (siehe unten) begrenzt. Deshalb müssen sich die Besucher im Voraus anmelden. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage oder telefonisch über das Gemeindetelefon. Besucher, die nicht Mitglieder der Gemeinde sind, müssen bei der Anmeldung Kontaktdaten (Emailadresse oder Telefonnummer) angeben, damit sie auch nach der Veranstaltung erreichbar sind. Ohne vorherige Anmeldung ist eine Teilnahme am Gottesdienst vor Ort nicht möglich.
  • Die Besucher werden gebeten, frühzeitig zu den Gottesdiensten zu erscheinen (mindestens 10 Minuten früher), da es aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen länger als üblich dauern kann, bis man Platz genommen hat.
  • Alle Besucher müssen während des gesamten Aufenthalts im und um das Gemeindehaus darauf achten, zu anderen Besuchern einen Mindestabstand von 1,50 Metern zu halten. Dies gilt nicht für Personen, die in einem Haushalt leben und für höchstens eine weitere Person aus einem anderen Haushalt, die gemeinsam sitzen dürfen. Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben, dürfen sich ohne Einhaltung des Mindestabstands bewegen und auch gemeinsam im Saal Platz nehmen, ohne den Sicherheitsabstand einzuhalten. Die weiteren Ausführungen zum Mindestabstand gelten daher nicht für Personen, die in einem Haushalt leben.
  • Vom Haupteingang ins Gebäude bis zu den Eingängen in den Saal befinden sich 1,50 Meter Markierungen auf dem Boden. Die Besucher müssen diese Markierungen beachten, während sie sich im Flur befinden.
  • Am Beginn der Veranstaltung werden Fotos von den Teilnehmern gemacht, sodass nachverfolgt werden kann, wer neben wem gesessen hat. Durch die Teilnahme am Gottesdienst erklärt man sich damit einverstanden, dass die Fotos gemacht und für die Dauer von mindestens zwei Wochen gespeichert werden.
  • Die Besucher müssen überall im Gebäude eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Bei dieser muss es sich um eine medizinische Maske, also um eine sogenannte OP-Maske, FFP2 Maske oder eine vergleichbare Maske handeln. Diese Pflicht gilt nicht für Besucher, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Kinder bis 14 Jahren, die aufgrund der Passform eine solche Maske ebenfalls nicht tragen können, dürfen eine Alltagsmaske tragen. Sie gilt auch nicht für am Programm beteiligte, wie Prediger, Moderatoren usw.
  • Die Garderoben sind gesperrt und können nicht benutzt werden.
  • Die Besucher suchen sich ihre Sitzplätze nicht selbst aus. Die Besucher stellen sich als Einzelperson, Paar oder Familie in zwei Warteschlangen vor den beiden Eingängen in den Hauptsaal auf. Beide Schlangen sind durch Trennwände getrennt. Am Eingang des Saals stehen Ordner, die den jeweils nächsten Besucher bzw. die nächste zusammengehörige Gruppe in Empfang nehmen und ihnen einen Platz zuweisen. Jeder Besucher bekommt beim Eingang ins Gebäude Desinfektionsspray.
  • Ehepaare und Familien (aus einem Haushalt) werden gebeten, sich gemeinsam hinzusetzen. So können einige Plätze gespart werden.
  • Auf den Sitzbänken befinden sich Markierungen, welche die Bänke in 1,50 Meter Abstände aufteilen. Die Besucher müssen darauf achten, dass zwischen ihnen und dem nächsten Sitznachbar, der nicht zur entsprechenden Sitzgruppe gehört, mindestens ein Abstand von 1,50 Meter besteht. Die Ordner werden dies auch beachten.
  • Die Besucher dürfen in Gruppen von maximal einem Haushalt und einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt sitzen. Zur nächsten Gruppe muss dann in jede Richtung ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Kinder, die der Betreuung bedürfen, werden nicht hinzugezählt.
  • Gemeindemitglieder, die unter Symptomen des Corona-Virus leiden (Fieber, Halsschmerzen, Übelkeit etc.) werden gebeten, die Gottesdienste nicht vor Ort zu besuchen, sondern das Livestream Angebot zu nutzen.
  • Gemeindemitglieder, die gesundheitliche Bedenken haben oder aus anderen Gründen Schwierigkeiten mit einem Gottesdienstbesuch vor Ort haben, werden auch gebeten, das Livestream Angebot zu nutzen.
  • Diese Maßnahmen werden an verschiedenen Stellen des Gebäudes gut sichtbar ausgehängt. Ihre Einhaltung wird durch Ordner überwacht.
  • Diese Maßnahmen gelten zunächst befristet bis zum 14.02.2021.

Beschlossen durch die Ältesten und Diakone, 26.01.2021